Oktober 2014

Brauner

  • Kaffeevariation
  • Heissgetränk
  • Österreich

Ein Brauner ist eine Kaffeespezialität aus Österreich. Als Brauner bezeichnet man einen Mokka, der mit Milch oder Sahne ergänzt wird. Zur Herstellung eines kleinen Braunen wird ein einfacher Mokka mit 7 bis 8 g Kaffeepulver und 25 ml Wasser, für einen großen Braunen ein doppelter Mokka (14 bis 16 g Kaffeepulver und 50 ml Wasser) extrahiert. Die Tassengröße variiert entsprechend der Größe das Mokkas.

Kaffee auch auf Reisen

Kaffee auch auf ReisenSchon seit Jahren trinke ich nur in wenigen Ausnahmefällen Kaffee den ich nicht selbst zubereitet habe. Was tue ich also, wenn ich unterwegs bin? Denn die Kaffeemühle und die Siebträgermaschine mitschleppen ist selbst für mich ein bischen übertrieben. Ich schleppe Bohnen (jedes mal ein riesen Spass beider Flughafensecurity), meine Zassenhaus Handmühle (wird bei der Flughafensecurity fast immer auf Sprengstoffe untersucht) und eine „Bodum Travel Press“ älterer Bauart mit. Einen Wasserkocher oder kochendes Wasser bekomme ich selbst im entlegensten Winkel der Welt und fertig ist mein Heissgetränk. Auf den Milchschaum verzichte ich ausnahmsweise.

Kaffee in aller Welt: Thailand

Hier wird der Kaffee so getrunken, wie er in der Tasse kommt. Das bezieht sich allerdings nur auf den Verzicht auf Milch. Thailänder geben gerne Gewürze und viel Zucker bei: je nach Geschmack.

Frei übersetzt heisst ein thailändisches „Motto“: Kaffee sollte schwarz wie der Teufel, heiss wie die Hölle, pur wie ein Engel und süss wie die Liebe sein.

Kopi Luwak – ist er sein Geld wert?

Hierfür habe ich meine Antwort ganz klar gefunden: ja, nein, vielleicht 🙂

Schleichkatze, Kopi Luwak

Schleichkatze

Echter Kopi Luwak stammt aus Indonesien und dort aus Sumatra, Java oder Sulawesi. Er wird aus den unverdauten Kaffeebohnen gewonnen die von Schleichkatzen welche die reifen Kaffeekirschen fressen ausgeschieden werden. Siehe auch Wikipedia. Bedenklich ist, dass inzwischen der meiste Kopi Luwak nicht mehr von frei lebenden Schleichkatzen gewonnen wird, sondern eine Industrie mit Massentierhaltung entstanden ist. Der Verkaufspreis pro Kilo liegt bei ca.  250,– bis 300,–  € , und damit ist er derzeit der zweit teuerste Kaffee auf dem Markt.

Damit zurück zur Ursprünglichen Frage: ist er das Geld wert? Denn immerhin liegt der Preis pro Tasse bei ~ 2,50 €. (EK – nich VK wohl gemerkt).

Read More

Irish Coffee

Die berühmte, und ich kann aus eigener Erfahrung sagen berüchtigte, Kaffee-Kreation der  grünen Insel der „Irish Coffee“.

Hier das vereinfachte Rezept, im Original wird der Zucker erst karamelisiert. Um dennoch ein wenig vom Brandgeschmack des karamelisierens zu bekommen kann, wer denn unbedingt möchte einen Schuss Karamelsirup hinzugeben.

Read More

Kaffee in aller Welt: Syrien

Syrer lieben sehr fein gemahlene Kaffees mit reichlich Zucker und Wasser. Diese werden in einem speziell dafür konzipierten leicht konischen Kupferkesselchen aufgekocht.

Read More

Persönliche Kaffee Zubereitung

Über die Kaffee Zubereitung und den Genuss wird viel geschrieben. Dieser Beitrag reiht sich nicht ein, sondern beschreibt was für mich wichtig ist.

Wenn ich nicht gerade auf Reisen bin, verwende ich eine elektrische Mühle.  Bei der Mühle habe ich darauf geachtet, dass sie einen starken Motor hat, damit sich das Kaffeemehl beim Mahlvorgang nicht zu stark erhitzt. Ich beobachte den Luftdruck und inzwischen kann ich den Mahlgrad morgens einstellen ohne einen Testkaffee zuzubereiten.

Read More